Ältere Schwule aus NRW sichtbar auf den CSDs in Siegen und Essen

40+ und schwul: immer dabei. Mit diesem Slogan sorgten die Aktivisten vom Netzwerk für ältere Schwule in NRW für Sichtbarkeit auf den CSDs in Essen und Duisburg. Auf der Demo durch die Siegener Innenstadt wurde die Gruppe eine WEile vom Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, Anfreas Müller, begleitet (Foto) Auch in Essen sorgte die Gruppe mit einem eigenen Banner für Aufmerksamkeit. An den Infoständen lagen Flyer aus mit den Kontaktadressen der im Netzwerk verbundenen Gruppen aus Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln, Kleve, Münster und Siegen. Die schwulen Männer unterstüzten auf beiden CSDs die Kampagne "Offene Rechnung " von BISS (Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren), die die Rehabilitierung und Entschädigung der Veruteilten und Verfolgten nach § 175 fordert. Auf dem Vernetzungstreffen der Gruppen im Oktober werden die Ziele für die CSD-Teilnahmen 2017 abgestimmt.


◄ Zurück zur Übersicht