Erfolgreicher Start der Dortmunder Stadtgespräche

Dortmund. 23.6.2016. Die erste Veranstaltung der Reihe „Stadtgespräche. Was im Alter wichtig ist“  war erfreulich gut besucht.  Carola Urban vom Seniorenbüro Hörde informierte im Wilhelm-Hansmann-Haus über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Ziel dieser Reihe ist es, die Themen in die LSBT-Community hineinzutragen – umgekehrt funktioniert es nämlich nur unzureichend: Ältere Lesben und Schwule gehen kaum in die Seniorenbüros, um sich dort wichtige Informationen zu besorgen. Initiator_innen dieses ungewöhnlichen Angebotes sind die Landesfachberatung ("immer dabei"), die LST Koordininierungsstelle in Dortmund, der Fachdienst für Senioren und neben SLADO e.V. verschiedene weitere LSBT-Vereine.


◄ Zurück zur Übersicht