Netzwerk ältere Schwule und Lesben im Landtag NRW

Immer dabei - Ältere Lesben und Schwule im Landtag

Mehr als 40 ältere Schwule und Lesben  aus ganz NRW besuchten am 20. März 2015 den Landtag NRW und die Plenarseitzung. Die Aktion ist aus der Vernetzung der schwulen Seniorengruppen in NRW (Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Kleve, Köln, Siegen,  Münster, Wuppertal, Siegen) und dem regen Austausch mit der FAchstelle "immer dabei" entstanden. Nach einer allgemeinen Einführung in die Arbeitsweise des Parlaments und die Baugeschichte des Landtags war ausreichend Zeit, der aktuellen Landtagsdebatte zu Folgen. Im anschließenden Gespräch stellten sich die Landtagsabgeordenten Lisa Steinmann, Ina Spanier-Oppermann und Sven Wolf den Fragen der Besucher_innen. Ein nach § 175 verurteilter Zeitzeuge berichtete über die Folgen seiner Verurteilung. Nach wie vor sind die Urteile aus der Zeit von 1949 bis 1994 nicht aufgehoben. Der Landtag hat letztes Jahr einen Beschluß zur Aufarbeitung und zur verstärkten politischen Bildung gefasst. Der Leiter der Münsteraner Gruppe berichtete über die schwierige Situation hochaltriger, immer noch versteckt lebender, gleichgeschelchtlich emfpindender Männer. Weitere Themen im einstündigen Austausch waren Jugend- und Schularbeit, diskiminierende Blutspenderichtlinien sowie die Herausforderungen bei der Umsetzung des NRW-Aktionsplan für Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt - gegen Homo- und Transphobie, vor allem außerhalb der Großstädte. Mit einem Stadtrundgang und einem gemeinsamen Abendessen endete der Besuch. Für nächstes Jahr ist ein Besuch im Bundestag geplant. Motto: Mehr Sichtbarkeit von älteren Lesben und Schwulen!


◄ Zurück zur Übersicht