Seniorenbüros NRW: Workshop "Gleichgeschlechtliche Lebensweisen"

Seniorenbüors im Quartier: alle einbeziehen - niemanden zurücklassen. Das Motto der Landesfachtagung der Seniorenbüros NRW am 8. April 2014 in Paderborn blieb nicht bei Überschriften stehen. Schon in einem Fishbowl am Vormittag wurden die Themen: Altersarmut, Selbsthilfe und Behinderung, Migartion und gleichgeschlechtliche Lebensweisen und ihre Bedeutung für die Arbeit der Seniorenbüros und die Senioren- und Quartierspolitik des MGEPA deutlich.

Im  Workshop "Gleichgeschlechtliche Lebensweisen"  am Nachmittag kamen Interessierte aus Kommunen und Mitglieder einer lebsich-schwulen Seniorengruppe aus Siegen zusammen.  In einem Impulsreferat informierte Georg Roth sowohl über bestehende Gruppen und Initiativen für ältere Lesben und Schwule in NRW. Rieke Römer leitete den Workshop und thematisierte Bedarfe und Wünsche ebenso, wie Fragen der Verbindung von Altenhilfeplanung und Gleichstellungsarbeit.

Der Workshop war ein weiterer Schritt in der Zusammenarbeit zwischen der Landesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros (LaS) und der Landeskoordination.


◄ Zurück zur Übersicht